Seminare – Vorträge
Projekte – Events

Bei ZwischenGeZeiten kann man über das Ausbildungsangebot hinaus Folgendes buchen:

  • Seminare
  • Fort- und Weiterbildungen
  • Elternabende
  • Projekte für Kindertageseinrichtungen und Schulen
  • Vorträge
  • Workshops
  • Lesungen
Mögliche Inhalte:
  • Mit Kindern und Jugendlichen über Sterben, Tod und Trauer reden
  • Märchenpädagogik in der Sterbe- und Trauerbegleitung
  • Umgang mit besonders schweren Todesumständen (Suizid, Unfall, Mord)
  • Körperarbeit in Trauersituationen
  • Männertrauer
  • Die Kraft der Musik in Zeiten der Trauer
  • Ritualarbeit
  • Trauerbegleitung und Spiel für Kinder und Jugendliche
  • Normale und pathologische Trauer
  • Trauermodelle
  • Verwaiste Eltern
  • Glaube und Spiritualität

Trauerbewältigung per Mausklick? – Virtuelle Einblicke in Möglichkeiten und Grenzen

Events

Der Tod ist kein leichtes Thema für Veranstaltungsformen auf der Bühne, auf Festivals oder andere Produktionsfelder. Aber dennoch schließt das Thema neben Schmerz, Wut und Trauer immer auch automatisch die schönen Seiten den Lebens mit ein: Sehnsüchte, Träume, Hoffnungen, Trost, Erinnerungen – und die Liebe. Aus diesem Grund veranstaltet, kooperiert oder organisiert ZwischenGeZeiten ab und an auch auf diesem Sektor, wie z.B.:

TrostReich – Symposium der Familientrauerbegleitung

An zwei Tagen beschäftigen sich Impulsvorträge, Workshops, Gesprächsrunden, kulturelle Besonderheiten innerhalb einhergehender Vernetzungen auf vielfältige Weise mit dem Thema Leben und Tod. Zum Vormerken: 30./31. Oktober 2021 in Bamberg

Kunstausstellung “Ruhige See und wilde Wasser in Zeiten der Trauer”

Personen, die das Stadtbild Bambergs auf unterschiedliche Weise prägen, haben ihre Zusage gegeben für die Mitwirkung an dem Kunstprojekt “Ruhige See und wilde Wasser in Zeiten der Trauer”. Pro Person gab es eine individuelle Impulsfrage zum Thema Sterben-Tod-Trauer-Trost, welche

  1. schriftlich aus persönlicher Sicht beantwortet wurde,
  2. zusätzlich künstlerischen Ausdruck auf der Leinwand fand und
  3. mit einem projektbezogenen Sponsoring einherging.

Aufgrund des großen Erfolgs ist diese Ausstellung nun zur Wanderausstellung mutiert und gastiert zeitlich limitiert an unterschiedlichen Orten. Bei Ausstellungs-Interesse bitte eine E-Mail an Alexandra Eyrich – hier klicken.

Bisherige Bühnenproduktionen

  • „Der Gigant“ (Eine märchenhafte Erzählung durch Sprache, Musik und Tanz)
  • Die kleine Meerjungfrau“ (Szenisches Erzählkonzert für Erzählkunst, Orgel und gemischten Chor)
  • „Alles Gold…!?“ (Biografische Erzählkunst historisch in Szene gesetzt durch DIE FRANKENKRALLE)
  • „Totgesagte leben länger!“ (Erzählabend durch DIE FRANKENKRALLE)
  • „Vom Leben, Lieben und Sterben“ (Erzählabend)