Aufbau-Lehrgang

in Praxis und Wissen

Innerhalb des Aufbau-Lehrgangs steigen die Teilnehmer*innen noch tiefer in die Familientrauerbegleitung ein. Alle Themen in Praxis und Theorie werden so erklärt und erlebbar gemacht, dass damit ein unmittelbarer Transfer in die eigene Arbeit einhergeht und das best mögliche Selbstkonzept entstehen kann. Eine Anmeldung für diesen Aufbau-Lehrgang kann nur getätigt werden, wenn der Basis-Lehrgang bei ZwischenGeZeiten oder einer anderen, inhaltlich vergleichbaren Ausbildungsstätte erfolgreich abgeschlossen wurde.

Inhalte:

  • Kennenlernen weiterer Trauermodelle (u.a. nach Freud, Bowlby, Kübler-Ross)
  • Selbsterfahrung
  • Kollegiale Beratung
  • Besondere Todesumstände (Suizid, Unfalltod, Mord, Verwaiste Eltern etc.)
  • Kinderrechte II
  • Märchenpädagogik in der Sterbe- und Trauerbegleitung
  • (Inter-) Kulturelle Religiosität und Spiritualität
  • Bestattungs- und Erinnerungskultur II
  • Kreative Methodenvielfalt
  • Arbeit mit und anhand von Fallbeispielen aus der Praxis
  • Ritualarbeit
  • Begleitungskonzepte im Einzel-, Gruppen- und Freizeitkontext
  • Austausch und Vernetzung

Nach der gesamten Teilnahme an allen Terminen, sowie der Erfüllung vorgegebener häuslicher Vertiefungen samt Abschlusspräsentation endet der Lehrgang mit der Zertifikatsübergabe durch das Gütesiegel Familientrauerbegleitung.

Bei Interesse hinsichtlich der Termine, Organisation und Rahmenbedingungen bitte eine E-Mail mit Angabe der Postadresse an Alexandra Eyrich- hier klicken! – der ausführliche Flyer wird zeitnah mit der Post verschickt.